„SONGS & WHISPERS“

Samstag, 24. Januar 2015 - 20:00

MATT HENSHAW (Leicester, GB)
www.matthenshaw.com
Oft wird Matt Henshaw, Singer-Songwriter aus den Midlands, als „alte Seele in jungem Körper“ bezeichnet. Mit nur 27 Jahren zeugen seine Songs von Tiefe und Reife, die nur auf Erfahrung und eine ereignisreiche Biografie zurückzuführen sind. Sein auf Soul und Blues basierender Sound demonstriert Einflüsse von Otis Redding, Marvin Gaye und Sam Cooke. Nur mit seiner Gitarre und honigsüßen Stimme bewaffnet, verzauberte Hanshaw bereits sein Publikum in Großbritannien. Nun macht er sich auf den Weg, um im Rahmen des Songs & Whispers Circuit auch Deutschland zu erobern.
Einflüsse: Otis Redding, Marvin Gaye, Sam Cooke
 
“Sublime…a blue-eyed soul voice that’s up there with the best of them” - Paul Lester, The Guardian

"Just Perfect" - Dean Jackson, BBC

"The Missing Link!" Jaime Hodgson, NME, I-D, The Observer
"It's easy to see why he is getting gigs across the country and over in Europe, just listen to the songs, Matt Henshaw has the potential to be as big as Ed Sheeran!" - Phil Patterson, Music Sector Specialist, UKTI
 
 
 
ROBERT SARAZIN BLAKE (Washington, USA)
www.robertsarazinblake.com
Unter den Einflüssen der Folk Musik seines Elternhauses entwickelte Blake seine ersten Songs.
Auf den Spuren von Richard Manning, Billy Bragg und Ani Difranco, stellte die erste Veröffentlichung des damals erst 18-jährigen Blake, ein Zeugnis der Folk-Punk Bewegung dar. Wenig überraschend also, dass Blake 1997 das College verließ und sich ganz der Musik verschrieb.
Die Texte von Robert Sarazin Blake sind beeinflusst durch Autoren wie John Steinbeck, Henry Miller, Philip Roth und deren Blick auf Amerika. Blake ist ein exzellenter Beobachter - seine Songtexte machen auf sehr direkte Art deutlich, dass Amerika nicht für alle „das Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ ist.
Das aktuelle Album „Robt Sarazin Blake“ wurde, wie auch die zehn Vorgänger, in den USA erfolgreich auf seinem eigenen Label „SameRoomRecords“ veröffentlicht. Am 16. Januar erscheint nun das Album auf dem Label Songs & Whispers.
Mit mehr als 200 Livekonzerten jährlich, hat Blake die USA aber auch Europa mehrfach erfolgreich betourt. Im Rahmen seiner Auftritte, schafft er es, die Erzähltradition des Folks mit der Unmittelbarkeit des Punks zu einem ganz besonderen Live-Erlebnis zu verschmelzen.
In einer ihm eigenen Kombination aus Text, Musik und Bühnenpräsenz werden seine Konzerte zu intensiven Performances. Für den CIRCUIT 01/2014 wird Blake von Thomas Deakin am Horn begleitet. Der begeisterte Blas-Instrumentalist verleiht Blakes Musik noch eine extra Portion Emotionalität und Melodik.
 
Einflüsse: Richard Manning, Billy Bragg, Ani Difranco, Arlo Guthrie, Bob Dylan, Joni Mitchell, Lou Reed, John Steinbeck, Henry Miller, Philip Roth
 
 
“Blake being a master of stage presence and completely at ease, he was capable of bringing the crowd to a complete silence. His ability to make a story out of a moment, a moment every audience member is a part of no less, is the one of the best forms of concert entertainment I’ve ever experienced.”
- Jess, Sunsetintherearview.com

 
“Put it all down in a letter' exudes an unpredictable and sometimes dangerous charm.” 
- Dan Bolles, 7 Days (Vermont) 

“An astute stream of consciousness whirlwind.”
- Jon Colcord, WSCS Out of the Woods.
 

Öffnungszeiten: Dienstag - Samstag ab 18.00 Uhr und Sonntag ab 17.30 Uhr
Quelkhorner Landstr. 19  •  28870 Quelkhorn  •  Telefon: 04293 - 787792  •  info@bergwerk-quelkhorn.de  •  Impressum Datenschutz